Modell Nachrangdarlehen

Im Rahmen eines Nachrangsdarlehens als Schwarmfinanzierung können sich Bürger mit kleineren Beträgen zu festen Zinssätzen und Laufzeiten an Windparks als Darlehensgeber beteiligen. Die Nachrangdarlehen sind beispielsweise für Energieversorger und Stadtwerke mit Energielieferverträgen kombinierbar. 

Das Modell Nachrangdarlehen hat folgende Eigenschaften:

  • Niedrige Beteiligungstranchen
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
  • Prospektfrei beschränkt auf 2.500.000 € und maximal 10.000 € je Anteil (Schwarmfinanzierung)
  • Rendite durch festen Zinssatz
  • Variabel ausgestaltbare Laufzeit und Rückzahlung
  • Kombinierbar mit sonstigen Angeboten (bspw. Energielieferverträgen)

 

Das Modell Nachrangdarlehen kann beispielsweise wie folgt ausgestaltet werden:

 

Die Betreibergesellschaft des Windparks wird sowohl vom Partner (Stadtwerk, Energieversorger, Projektentwickler,...) als auch mit einem variablen Anteil bis zu einer Summe von 2.500.000 € von einer Bürgerbeteiligungsgesellschaft hier in Form einer Kommanditgesellschaft gehalten. Die Bürgerbeteiligungsgesellschaft wird kapitalisiert von zahlreichen Bürgern über ein festverzinsliches Nachrangdarlehen, bei welchem die Laufzeit und Tilgung frei ausgestaltet werden kann. Die beteiligten Bürger erhalten so eine feste Verzinsung und einen von vorneherein festgelegten Rückzahlungsplan. Pro Bürger sind maximal 10.000 € je Anteil möglich. Nur so können die Privilegien der Schwarmfinanzierung ohne Vermögensanlagenverkaufsprospekt genutzt werden. 

In Kombination mit Stadtwerken und Energieversorger können beispielsweise beim Abschluss eines Energieliefervertrages mit dem jeweiligen Bürger höhere Verzinsungen vereinbart werden.

Durch eine Zusammenarbeit mit dem Bürgerwindpark Hohenlohe entsteht beim größeren Partner des Windparks kein Umsetzungs- und Verwaltungsaufwand der Bürgerbeteiligung und der Windpark kann über Bürger mitfinanziert werden.