Wieslensdorfer Wiesen

In der Nähe des kleinsten Bahnsteiges in Deutschland in Obersulm-Wieslensdorf haben wir unsere erste Freiflächenphotovoltaikanlage errichtet, welche im Juni 2021 in Betrieb ging.

Mit einer Leistung von 976 kWp wird auf einer Fläche von ca. 1,1 ha ein Jahresertrag von rund 1,1 Mio. kWh erzeugt. Genug, um den jährlichen Strombedarf von rund 270 Durchschnittshaushalten zu decken.

Die Planungen für die Anlage haben im April 2018 begonnen. Im Dezember 2020 wurde der Bebauungsplan vom Gemeinderat Obersulm beschlossen, die Baugenehimgung wurde im Februar 2021 erteilt. 

Der Netzanschluss erfolgt direkt auf dem Gelände der Freiflächenphotovoltaikanklage über eine Trafo- und Übergabestation in die Freileitung des Netzbetreibers. 

Im Westen der Anlage wurde zur Ortslage ein eine Hecke mit einheimischen Sträuchern gepflanzt. Extensives Grünland unter den Modulreihe soll die bestehenden Ackerflächen artenschutzfachlich aufwerten. 

 

 

Bautagebuch

Auf den nachfolgenden Bildern informieren wir Sie gerne über den Baufortschritt.

 

11.06.2021 - Fertigstellung 

 

04.06.2021 - Montagearbeiten

 

31.05.2021 - Montage und Teilinbetriebnahme

 

25.05.2021 - Netzanschluss durch Netze BW

 

18.05.2021 - Warten auf Module

 

10.05.2021 - Montage der Wechselrichter

 

09.05.2021 - Unterkonstruktion fertig gestellt

 

06.05.2021 - Regeneinbruch

 

05.05.2021 - Montagearbeiten der Unterkonstruktion

 

05.05.2021 - Rammarbeiten für die Unterkonstruktion

 

04.05.2021 - Baubeginn Freiflächenphotovoltaikanlage Wieslensdorfer Wiesen

 

01.04.2021 - Errichtung der Transformatoren- und Übergabestation

 

30.03.2021 - Erdbau für Transformatoren- und Übergabestation

 

10.03.2021 - Umsetzung artenschutzrechtliche Vermeidungsmaßnahmen

Amphibienschutzzäune für die Zauneidechse, Flatterband für die Feldlerche

 

Zurück