buergerwindpark

Kommanditisten

Verwalten Sie hier Ihre Beteiligung in Form einer Kommanditbeteiligung

Nachrangdarlehen

Verwalten Sie hier Ihre Beteiligung in Form eines Nachrangdarlehens

Standorte

Momentan betreiben wir gemeinsam mit rund 1.000 Bürgerinnen und Bürgern 23 Windenergieanlagen

BirdVision

Mit unserem in Entwicklung befindlichen Kamerasystem zum Schutz von windkraftempfindlichen Vogelarten möchten wir den Artenschutz revolutionieren

Austausch mit Staatssekretär Dr. Andre Baumann und Armin Waldbüßer MdL zu Genehmigungsverfahren

Der Bügerwindpark Hohenlohe hatte Gelegenheit am Rande der Klausur der Grünen Landtagsfraktion BW am 09. Januar 2024 in Neckarsulm sich mit dem Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft BW Herrn Dr. Andre Baumann (Bündnis 90 / die Grünen) sowie dem Obersulmer Landtagsabgeordneten Herrn Armin Waldbüßer (Bündnis 90 / die Grünen) auszutauschen.

Kernpunkte waren die Erfahrungen aus dem Jahr 2023 mit Genehmigungsverfahren im Bereich der Windenergie und Freiflächenphotovoltaik. Anhand acht konkreter Beispiele, die sich auf Verfahrensdauern auswirken, wurde die gesamte Bandbreite dieser komplexen Verfahren diskutiert.

Die beiden Politiker zeigten viel Interesse an den angesprochenen Punkten und bekräftigten, dass der Wille des Landes besteht, eine Beschleunigung der Verfahren auf allen Ebenen zu erzielen. Bei manchen Maßnahmen des Landes zeigte sich, dass diese hervorragend geeignet sind, jedoch unter anderem aufgrund von Kommunikationslücken nicht vollständig bei Genehmigungsbehörden, Gutachtern und Projektentwicklern ankommen.

Über zwei konkrete Vorschläge (Bodenschutzkonzept erst zur Baufreigabe, Erfordernis eines Eisfallgutachtens erst bei bestimmten Abständen analog der Rechtslage in Bayern) fand im Nachgang noch ein schriftlicher Austausch statt.

Abschließend betonten alle Teilnehmer, dass ein direkter Austausch zwischen Branche, Politik und Verwaltung von wesentlicher Bedeutung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien ist.

Herbststürme sorgen auch in Hohenlohe für Rekorde in der Windkraft

Im Jahr 2023 produzierte Deutschland so viel Windstrom wie noch nie. Laut Bundesnetzagentur wurden über 141 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Windstrom in die Netze eingespeist. Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland betrug 56 Prozent und lag damit 7,7 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

Einen Beitrag dazu leisteten auch die Windkraft- und Photovoltaikanlagen der Bürgerwindpark Hohenlohe GmbH, die gemeinsam mit 1.000 Bürgerinnen und Bürgern betrieben werden. Das Niedernhaller Unternehmen konnte das zweitbeste Windjahr seit seiner Gründung 1999 verzeichnen. Die 23 Windenergieanlagen an neun Standorten erzeugten rund 173 Mio. kWh Strom und lagen damit 18 Prozent über dem langjährigen Mittel. Insbesondere der stürmische Herbst von Oktober bis Dezember trug zu den Steigerungen bei. Zusammen mit den Erträgen der drei Freiflächenphotovoltaikanlagen, die ebenfalls von dem Unternehmen betrieben werden, wurde vom Bürgerwindpark Hohenlohe insgesamt 181 Mio. kWh Strom aus erneuerbaren Energien produziert. „Das entspricht in etwa dem Stromverbrauch von 56.000 durchschnittlichen deutschen Privathaushalten“, erklärt Benjamin Friedle von der Geschäftsführung. „Unsere Anlagen versorgen damit theoretisch bereits alle Bürgerinnen und Bürger des Hohenlohekreises in ihren Haushalten mit Strom.“ Laut Statistischem Landesamt Baden-Württemberg gibt es im Hohenlohekreis 47.719 Privathaushalte (Stand: 2017).

 

Häufig gestellte Fragen zum Thema Beteiligung

zum Bereich FAQ